50 zusätzliche Gäste aus Wuppertal, Solingen und Remscheid in Berlin

6. September 2018

Da der Wahlkreis Wuppertal I leider nicht von einem CDU-Bundestagsabgeordneten in Berlin vertreten wird, konnte ich in diesem Jahr eine zusätzliche Gruppe von politisch interessierten Bürgerinnen und Bürgern in Berlin empfangen. So kamen auch Bürgerinnen und Bürger aus Wuppertal-Elberfeld und -Barmen in den Genuss, einmal an einer der Informationsfahrten nach Berlin teilzunehmen, die vom Bundespresseamt organisiert werden.

Neben dem obligatorischen Programm – Reichstag, Diskussion mit mir, Stadtrundfahrt – besuchten meine Gäste auch das Bundesministerium der Verteidigung und die Gedenkstätten “Topographie des Terrors” und “Berlin-Hohenschönhausen” (ein ehemaliges Gefängnis der Stasi). Neben all den politischen Programmpunkten sorgten ein Mittagessen auf dem Berliner Fernsehturm und eine abendliche Bootsfahrt auf der Spree dafür, dass sich die vielen Eindrücke setzen konnten.

Die vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer sagen mir, dass auch diese Fahrt durchwegs positiv aufgenommen wurde und allen Teilnehmern die politische Arbeit, die ihnen bisher vor allem aus den Medien bekannt war, vor Ort in Berlin noch einmal besser erklärt und nähergebracht werden konnte.

© juergenhardt.de