Abschied von der Hauptschule in Solingen

3. Juli 2019

Mit der Hauptschule Kranenhöhe wird nun die letzte der einstmals 10 Hauptschulen in Solingen geschlossen. Die Anmeldezahlen waren von Jahr zu Jahr zurückgegangen. Gastgeberin Rektorin Gabriele Racka-Watzlawek und auch andere Redner berichteten nicht ohne Wehmut von den hervorragenden pädagogischen Leistungen, die an den Hauptschulen erbracht wurden. Das Engagement der Lehrer in dieser Schulform galt über Jahrzehnte als maßgebend. Und die erfolgreichen Absolventen der Hauptschulen fanden gute Aufnahme in den Ausbildungsbetrieben. Ich persönlich hätte mir gut vorstellen können, in einer Großstadt auch die Schulform Hauptschule zu erhalten. Der Bildungskompromiss in der Landespolitik zwischen damaliger rot-grüner Regierung und Opposition sieht ja die Möglichkeit der Bildung von Sekundarschulen anstatt von Haupt- und Realschulen vor. Doch ich sah das immer vor allem als Chance für die ländlicheren Teile unseres Landes, ein breit gefächertes Angebot an weiterführenden Schulen aufrecht zu erhalten. Das ist in Solingen ja nicht das Problem. Doch für die städtische Schulpolitik gibt es Zuständige, die das vielleicht besser und deshalb anders beurteilen können.