Aufbruchsstimmung in der CDU NRW: Spitzenkandidat Laschet startet in Richtung Staatskanzlei

21. Juni 2016

Der diesjährige Landesparteitag der CDU NRW in Aachen am Samstag, den 11. Juni stand ganz im Zeichen der Landtagswahl am 14. Mai 2017. In einer fulminanten Rede gelang Armin Laschet die Kunst, einerseits sachlich, sauber und seriös und andererseits kurzweilig zu bleiben. Seine Abrechnung mit der unzulänglichen Politik der Landesregierung, so ist NRW z.B. Schlusslicht beim Wirtschaftswachstum in Deutschland, wurde von den über 600 Delegierten immer wieder mit Szenenapplaus bedacht. Unvergesslich Armins Vortrag zur „Katzenverordnung“ des Landes NRW. Und beim Wegräumen der kiloschweren neuen Gesetzesentwürfe der Landesregierung (was die NRW Landesregierung unter Bürokratieabbau versteht…) musste ihm sogar Bundestagspräsident Prof. Norbert Lammert helfen. Lammert wiederum wurde für seine klaren Worte zur Türkei in der Woche zuvor ebenfalls mit außergewöhnlich langem Beifall bedacht.

Auch inhaltlich kam die CDU NRW voran: Der Beschluss weist die Richtung in eine CDU geführte Landesregierung.

Ein rundum sehr gelungener Parteitag, auf dem Jens Nettekoven wieder in den Landesvorstand gewählt wurde.

Foto: Mit Armin Laschet und dem Solinger Kreisvorsitzenden Sebastian Haug in Aachen ©juergenhardt.de