Bahnvorhaben in Wuppertal

19. Juni 2022

Wie Sie wahrscheinlich schon aus den Medien erfahren haben, werden in den Sommerferien im Bahnhof Düsseldorf-Gerresheim zwischen dem 24. Juni und dem 5. August umfangreiche Bauarbeiten durchgeführt. Diese erfordern eine sechswöchige Sperrung der Eisenbahnstrecken zwischen Düsseldorf und Wuppertal-Vohwinkel sowie zwischen Düsseldorf und Mettmann-Stadtwald.

Für die betroffenen Linien des Schienenpersonen-Nahverkehrs – dies sind die Linien S 8, S 68, RE 4 und RE 13 zwischen Düsseldorf und Wuppertal-Vohwinkel bzw. die S 28 zwischen Düsseldorf und Mettmann-Stadtwald – ist ein umfangreiches Ersatzkonzept mit Bussen und Schnellbussen geplant. Eine umfangreiche Wegeleitung und zusätzliches Personal vor Ort sollen den Reisenden während der Sperrungen mit Informationen und Rat und Tat zur Seite stehen.

Näheres können Sie in dieser Presseinformation erfahren, die mir die Bahn zur Verfügung stellte.

Leider hat die Bahn darauf hingewiesen, dass die geplanten Arbeiten nicht – wie vorgesehen und bisher kommuniziert – innerhalb der Sommerferien zum Abschluss gebracht werden können. Grund hierfür ist, dass bei den Vorarbeiten unterhalb der Gleise mehrere Leitungen und Rohre vorgefunden wurden. Es handelt sich um Telekommunikations- und Stromleitungen, die nicht der Deutschen Bahn gehören und in den übermittelten Plänen der Betreiber nicht vermerkt waren. Die Leitungen sind mit Asbest belastet und verlaufen nur rund 50 Zentimeter unterhalb der Gleise. Um die geplanten Arbeiten an Gleisen und Weichen durchführen zu können, müssen die Leitungen erst aufwändig in eine regelkonforme Tiefe von mindestens 1,50 Meter verlegt werden. Die Asbestbelastung erschwert hierbei die Arbeiten erheblich.

Bild: © RainerSturm_pixelio.de