Bei der Einweihung des neuen Busbahnhofs in Wuppertal

30. November 2018

Pünktlich zum Fahrplanwechsel am vergangenen Wochenende wurde der neu gebaute Busbahnhof direkt am Wuppertaler Hauptbahnhof von Oberbürgermeister Andreas Mucke und dem Geschäftsführer der WSW mobil, Ulrich Jäger, eröffnet.

Der neue Busbahnhof wird von bis zu 120 Bussen und 35 Buslinien in der Stunde angefahren. Bis zu 65.000 Menschen werden dort täglich ein-, aus- und umsteigen. 1,2 Millionen Euro haben die Wuppertaler Stadtwerke in den modernen Busbahnhof investiert und ich denke, dass wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden seien können.

Mit einer Eröffnungsfeier, zu der viele Wuppertalerinnen und Wuppertaler kamen, wurde außerdem die neue Mall im Wuppertaler Hauptbahnhof eröffnet. Ein vielseitiges Programm mit Musik und Tanz, aber auch einer großen Kofferversteigerung wurde den Besuchern am vergangenen Samstag geboten.

Ich freue mich schon, wenn ich heute Abend von der Sitzungswoche des Deutschen Bundestages aus Berlin ins Bergische zurückfahre und am neuen Busbahnhof mit wenigen Schritten in die Linie 645 umsteigen kann. Zum neuen Fahrplan gibt es allerdings einige Fragen: Teilweise wird der für die Stoßzeiten morgens und abends verkürzte Fahrtakt ausgedünnt – aber auch die häufigen Busse sind meist voll. Eine Überprüfung ist dringend geboten und zugesagt.