Bei der FGW in Remscheid

9. September 2016

Die Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V. (FGW) in Remscheid hat bundesweit einen großartigen Ruf, wenn es um die Zertifizierung von Werkzeugen geht. Dort ist man auch Vorreiter bei der Entwicklung von praktischen Anwendungen für innovative Werkstoffe. Gemeinsam mit Jens Nettekoven, MdL war ich bei Herrn Dr. Dültgen und ließ mich über “Smart-Materials” aufklären – neuartige Werkstoffe die quasi über ein “Gedächtnis” verfügen, das durch Wärme oder Elektrizität aktivierbar ist. So wird aus einem Stück Draht bei Erwärmung plötzlich wieder wie von Geisterhand eine Büroklammer. Die praktischen Einsatzgebiete sind enorm vielfältig und bisher kaum ausgelotet. Bei der FGW hat man aber bereits viele gute Ideen, wo die Materialien eingesetzt werden können. Wie wäre es z.B. mit einer motor- und geräuschlosen Jalousieverstellung?

Foto: ©juergenhardt.de