Beim 50. Bergischen Primanertag

18. Januar 2019

Die Entscheidung für einen Beruf beschäftigt junge Menschen am Ende ihrer Schulzeit maßgeblich. Karl Schröder und zahlreiche weitere Helfer organisieren jedes Jahr einen großen Informationstag, bei dem sich viele Berufe und Ausbildungsstätten präsentieren. Das 50. Jubiläum des Bergischen Primanertag im Schulzentrum Süd in Wuppertal-Cronenberg war Anlass für regionale Prominenz, das Engagement zu würdigen und das Projekt auch für die Zukunft zu unterstützen. Mit dabei waren deshalb meine Abgeordnetenkollegen Manfred Todtenhausen und Helge Lindth, sowie Kollegen aus dem Landtag, der Rektor der Bergischen Universität Lambert T. Koch und die Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher.

Ich wünsche den „Primanern“ (= Besucher der Abschlussklassen eines Gymnasiums), dass sie Orientierung gefunden haben und auf ihrem beruflichen Weg erfolgreich sein werden.