Besuch bei Maskenproduzent Sentias

15. Juli 2020

Made in Germany. Das steht für Innovation und höchste Qualität. Und zu 100% made in Germany sind auch die Masken der Firma Sentias, die ihren Sitz in Wuppertal Cronenberg hat.

Alle Produkte, die für die Herstellung einer FFP2-Maske notwendig sind, stammen aus Deutschland. Viele sogar direkt bei uns aus der Region. Und die selbst weiterentwickelte Produktionsmaschine ist bei uns in Europa hergestellt.

Es war ein spannender Austausch mit den beiden Geschäftsführern Christian Vorbau und Felix Bleschke. Mir ist noch einmal bewusst geworden, dass manche bürokratische Hürde die Innovationskraft unserer heimischen Wirtschaft einschränkt. Genehmigungs- oder auch Ausschreibungsverfahren dauern manchmal viel zu lang und passen nicht zu den Abläufen in einem Unternehmen. Die Koalition aus CDU, CSU und SPD hat es sich zum Ziel gesetzt, die Bürokratie in Deutschland weiter abzubauen und zu vereinfachen. Auch daran arbeiten wir in Berlin intensiv und stärken damit unsere Wirtschaft.

Bild: © juergenhardt.de / Gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern Christian Vorbau und Felix Blaschke in der Produktionshalle von Sentias