Besuch mit Frank Feller im Palliativen Hospiz in Solingen

16. Juli 2015

Die Vorstandsvorsitzende Cordula Scheffels und deren Vertreterin Angelika Beyer vom Palliativ Hospiz Solingen e.V. haben Frank Feller und mir am 10. Juli 2015 ihr Haus gezeigt.

Hier, in den insgesamt acht Zimmern des Solinger Hospizes, werden schwerkranke Menschen in der letzten Phase ihres Lebens gepflegt und begleitet. Ich habe die Atmosphäre als sehr harmonisch empfunden und konnte spüren, was mit dem Leitbild des Hospizes „Da ist ein Land der Lebenden, und da ist ein Land der Toten – die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe“ (Thornton Wilder) gemeint ist. Besonders schön fand ich, dass die Menschen, die hier ihre letzten Wochen und Tage verbringen, ihre liebgewonnenen Haustiere mitbringen dürfen und hier der ein oder andere Hund zu sehen war.

Neben der stationären Betreuung bietet das Hospiz auch eine ambulante Betreuung unheilbar Kranker und Sterbender an. Informationen über das Solinger Hospiz e.V. und dessen Angebote finden Sie hier http://www.hospiz-solingen.de/