Bürgersprechstunde am 7. Februar in Wuppertal Ronsdorf gut besucht

11. Februar 2019

Am 7. Februar haben wieder viele Ronsdorfer zu meiner Bürgersprechstunde in das Haus Winschermann gefunden. Natürlich gab es ein dominierendes Thema: Der geplante Ausbau der Parkstraße, die nördlich des Ronsdorfer Zentrums L418 und Bundesautobahn 1 verbindet. Seit langer Zeit schon ein bekanntes Problem ist die zunehmende Überlastung der Parkstraße. Die Folge: Jeden Tag kilometerlange Rückstaus. Der geplante vierspurige Ausbau der Parkstraße adressiert nun dieses Problem. Ich habe mich immer für den Ausbau eingesetzt und freue mich, dass die Ronsdorfer die Maßnahme im Prinzip auch befürworten. Wir konnten dennoch intensiv darüber diskutieren, in welcher Form der Ausbau erfolgen könnte, um die Folgen für Anwohner, Flora und Fauna so gering zu halten wie möglich. Für mich steht fest: Ich werde mich immer für eine für alle tragbare Lösung einsetzen, auch wenn ich natürlich anerkennen muss, dass die für das Projekt zur Verfügung stehenden Mittel begrenzt sind. Ich möchte mich daher nocheinmal für eine neue Kalkulation der Kosten für die verschieden Varianten einsetzen.

Natürlich haben wir auch noch einige andere Themen besprechen können: Was es Neues aus dem Wuppertaler Stadtrat gibt konnte Kurt-Joachim Wolffgang berichten und auch für eine Diskussion zum US-Präsidenten Trump blieb Zeit.