Die Entscheidung ist getroffen: Zwei junge Solinger für ein Auslandsjahr in den USA nominiert

16. Februar 2018

Die Entscheidung ist getroffen. Ich habe zwei Stipendiaten für das Auslandsjahr 2018/19 des Parlamentarischen Patenschafts-Programms ausgewählt. Aus der Vielzahl an qualifizierten Bewerbungen und nach Vorauswahl der durchführenden Organisationen habe ich den Schüler Simon Wolff und den jungen Berufstätigen Yannick Mbuyi benannt. Der Schüler des Gymnasiums Vogelsang in Solingen, Simon Wolff, wird ab dem Sommer für ein Jahr in den USA eine High School besuchen und bei einer Gastfamilie wohnen. Der Veranstaltungskaufmann Yannick Mbuyi aus Solingen wird in der gleichen Zeit auf ein College gehen. Anschließend steht für ihn als jungen Berufstätigen ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb auf dem Programm. Die Stipendiaten kehren meist mit prägenden und positiven Eindrücken und Erlebnissen von ihrem Austausch zurück. So einen erfolgreichen Aufenthalt wünsche ich auch ihnen beiden.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses für junge Deutsche und US-Amerikaner. Wir Bundestagsabgeordnete übernehmen für die Jugendlichen und Heranwachsenden eine Patenschaft.

Das PPP-Stipendium umfasst die Kosten für die Reise, Vorbereitung und Betreuung sowie notwendige Versicherungen.

Die Bewerbungsfrist für das Programmjahr 2019/20 beginnt voraussichtlich am 2. Mai 2018. Auf der Homepage http://www.bundestag.de/ppp findet man weitere Informationen hierzu.