Europa-Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung

17. September 2018

Am 11. September war ich zusammen mit dem zypriotischen Außenminister Nikos Christodoulides Ehrengast beim Europa-Forum der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. Gemeinsam haben wir nicht nur über Wege diskutiert, die türkische Besatzung des Nordteils zu beenden und zu einer Wiedervereinigung des Nord- mit dem Südteil der Insel zu gelangen, sondern wir haben vor allem über Zyperns außenpolitische Rolle am Südwestrand der Europäischen Union diskutiert. Zypern liegt nur rund 100 Kilometer von der Küste Syriens entfernt und spielt gerade mit Blick auf die Bewältigung der Flüchtlingskrise und die Stabilisierung der Region eine wichtige Rolle. Ich habe aber auch die großen Anstrengungen Zyperns gelobt, eigenständig aus der Finanz- und Währungskrise herauszukommen und die Wirtschaft zu stabilisieren. Anders als in manch anderen Ländern wurde in Zypern die Unterstützung durch die Troika positiv aufgenommen und die Refomvorschläge ambitioniert umgesetzt.

Foto: Auf dem Podium mit dem zypriotischen Außenminister ©juergenhardt.de