Gastfamilien für US-Stipendiaten gesucht

21. Juni 2016

Bereits seit 1983 betreibt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit dem Kongress der Vereinigten Staaten das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Das PPP wurde ins Leben gerufen, um deutschen und amerikanischen Schülern sowie jungen Berufstätigen durch ein Stipendium einen frühen Einblick in eine fremde Kultur zu ermöglichen, ihre persönliche Entwicklung zu fördern und die deutsch-amerikanische Verständigung insgesamt zu stärken.

Etwa 350 Stipendiaten verbringen ein Jahr im jeweils anderen Land und werden dabei von Austauschorganisationen betreut. Während dieser Zeit übernimmt ein Abgeordneter die Patenschaft für den jeweiligen Teilnehmer aus seinem Wahlkreis.

Für das in Kürze beginnende Austauschjahr suche ich in meinem Wahlkreis 103 wieder eine Gastfamilie, die eine junge Amerikanerin, bzw. einen jungen Amerikaner bei sich aufnehmen möchte. Die Austauschschüler reisen Anfang September an. Eine Bewerbung bei der zuständigen Austauschorganisation AFS ist unbefristet möglich. Ideal wäre es jedoch, wenn sich interessierte Gastfamilien spätestens zwei bis drei Wochen vorher mit AFS in Verbindung setzten. Weitere Informationen zum PPP finden Sie hier.

Bewerbungen und Fragen werden bei AFS entgegengenommen unter: Email: gastfamilie@afs.de oder telefonisch unter: 040 399222-90

Foto: ©juergenhardt.de