Gespräch mit dem neuen Konzernbevollmächtigten der Bahn für NRW, Werner Lübberink

20. Januar 2017

Seit einem dreiviertel Jahr ist Werner Lübberink der neue DB-Konzernbevollmächtigte in NRW. Da das Thema Bahn im Bergischen Städtedreieck immer aktuell ist und wir immer viele Baustellen an unseren Bahnhöfen und auf dem Streckennetz haben, traf ich Herrn Lübberink in Düsseldorf zu einem Gespräch.

Neben den Umbauten und Sanierungen der Bahnhöfe Elberfeld und Solingen, der Müngstener Brücke und dem Reisezentrum Solingen interessierten mich vor allem die Planungen bezüglich der Sperrungen in Wuppertal, die für Ostern und den Sommer 2017 vorgesehen sind. Hier muss Wuppertal komplett für zwei (Ostern) bzw. sechs (Sommer) Wochen vom Schienenverkehr abgehängt werden. Es wird ein Notfallprogramm geben, das im Februar bekanntgegeben werden soll. Wir sprachen darüber, dass bei dieser notwendigen, aber sehr einschränkenden Maßnahme gewährleistet sein sollte, den Wiedereinstieg in das Schienennetz so kundenfreundlich wie möglich zu gestalten, am besten mit einem direkten Einstieg in die Schwebebahnlinie und sehr guter Erreichbarkeit der nächsten ICE-Haltepunkte in der Umgebung. Ich halte Sie darüber auf dem Laufenden.

Foto: ©Rainer Sturm /pixelio.de