Gespräch mit EU-Kommissarin Cecilia Malmström

4. Dezember 2015

Am Rande eines Bürgerdialogs zu den Transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und CETA hatte ich die Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit der für Handel zuständigen EU-Kommissarin Cecilia Malmström. Sie briefte mich aus erster Hand zum aktuellen Stand der Verhandlungen um TTIP und erklärte, an welchen Punkten wir nun auch gegenüber der amerikanischen Seite auf Fortschritte pochen müssen. Kommissarin Malmström zeigte sich auch etwas verwundert und enttäuscht, dass die Bedenken gegen die Freihandelsabkommen ausgerechnet im Mutterland des Exports so groß seien. Sie hoffe nun, dass die erheblichen Änderungen, die sie zuletzt im Bereich des Investorenschutzes vorgeschlagen hatte, zu einer breiteren Akzeptanz des Abkommens führen würden. Auch setze sie nun nach dem Abschluss der transpazifischen Partnerschaft darauf, dass nun frischer Wind in die Verhandlungen kommen würde, sodass man noch während der Amtszeit von Präsident Obama zu einem ausgehandelten Vertragstext kommen könne.

Foto: Mit EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström am 3.12. in Berlin ©juergenhardt.de