“GG19 – Spezial” zur Flüchtlingsfrage in zwei Schulen in Wuppertal

8. Juli 2016

Bereits im Jahr 2014 war ich im Rahmen des Schuldemokratie-Projekttages “GG19 – Ein guter Tag für die Demokratie” Gastreferent am Wuppertaler Ganztagsgymnasium Johannes Rau zur Podiumsdiskussion. Auf Initiative der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur fanden in diesem Jahr 16 Veranstaltungstage eines “GG19 – Spezial” zur Flüchtlingsfrage statt, davon 4 in Remscheid und Wuppertal. Gerne habe ich erneut als Teilnehmer zugesagt und an zwei der Podiumsdiskussionen in Wuppertal teilgenommen.

Am Mittwoch, den 29.06.2016 war ich an der Else-Lasker-Schüler-Gesamtschule in Wuppertal und am Donnerstag, den 30.06.2016 im Haus der Jugend Barmen mit der Pina-Bausch-Gesamtschule Wuppertal. Beide Male waren die Säle voll, allein ca. 150 Schülerinnen und Schüler waren jeweils dabei. Besonders gut hat mir gefallen, dass sie sich aktiv in die Diskussion eingebracht haben und viele Fragen und Anregungen hatten.

Foto: ©Marcus Kiesel (Moderation – Eventorganisation – Programmgestaltung, Moderation & More – die politiksprecher – die Multivision e.V.)