Haushalt 2016 ohne Neuverschuldung

27. November 2015

Mit Ausgaben in Höhe von 312 Milliarden Euro und einer ausgeglichenen Bilanz ohne Neuverschuldung ist der diese Woche verabschiedete Bundeshaushalt 2016 ein überzeugender Beleg für die solide Regierungspoltik unter Angela Merkel und Wolfgang Schäuble. Obwohl der Staat mit den Finanzmitteln auskommen wird, die über Einnahmen gedeckt sind, sind doch zusätzliche Schwerpunkte, etwa zur Bewältigung der Flüchtlingssituation und zur Bekämpfung von Fluchtursachen möglich. Eine gute Zusammenfassung finden Sie in beiden anliegenden Dokumenten:

Brief meines Haushaltssprecherkollegen, Eckhard Rehberg,

Tabellarische Übersicht über das “Schicksalsbuch der Nation”, den Haushalt. 

Foto: ©juergenhardt.de