Heimatministerin Ina Scharrenberg beim Neujahrsempfang der CDU Ronsdorf

17. Januar 2020

Es ist gute Tradition, dass die CDU Wuppertal-Ronsdorf zum Neujahrsempfang in den Gemeindesaal der evangelisch-reformierten Gemeinde in Ronsdorf einlädt. Der Stadtbezirksvorsitzende Benjamin Jung begrüßte am 5. Januar 2020 die vielen Gäste und blickte in seiner Rede auf das politische Jahr 2019 zurück. In meinem kurzen Grußwort blickte ich auf die wenigen Tage des neuen Jahres und die vielen Ereignisse, die das politische Berlin momentan in Atem hält.

In diesem Jahr begrüßten die Gäste des Neujahrsempfangs die nordrhein-westfälische Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, Ina Scharrenbach (CDU). Die herausragende Rolle von Heimat für jeden einzelnen spielte in ihrer Rede eine entscheidende Bedeutung. Ina Scharrenbach hat recht, wenn sie sagt, dass man Wuppertal nur kennt, wenn man Ronsdorf kennt.

Anschließend an die Rede der Ministerin gab es die Möglichkeit zu einem geselligen Beisammensein bei leckerem Fingerfood, das die Mitglieder der CDU Ronsdorf vorbereitet haben. Mit dabei waren wie jedes Jahr viele CDU-Kollegen, wie etwa der CDU-Kreisvorsitzende Matthias Nocke oder der CDU-Kreisgeschäftsführer Andreas Blank. Auch der designierte Oberbürgermeisterkandidat der Wuppertaler CDU, Professor Dr. Uwe Schneidewind war unter den Gästen des Neujahrsempfangs.

Vielen Dank an das Team von Benjamin Jung für diese schönen Veranstaltung.