Jürgen Hardt begrüßt Besuchergruppe in Berlin

27. Mai 2016

Jedes Jahr besteht für 150 Bürger aus meinem Wahlkreis die Möglichkeit, das politische Leben in Berlin kennenzulernen. So waren bei der zweiten Fahrt für dieses Jahr vom 25. bis zum 28. Mai 50 Bürgerinnen und Bürger aus Solingen, Remscheid und Wuppertal Cronenberg und Ronsdorf in der Bundeshauptstadt. Im Mittelpunkt standen dabei politische Themen, da es sich um eine politische Bildungsreise des Bundespresseamtes handelte.

Die Gruppe besuchte unter anderem das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, die Erlebnisausstellung „The Story of Berlin“ sowie das Berliner Abgeordnetenhaus („Landtag“). Nicht fehlen durfte der Besuch im Deutschen Bundestag einschließlich Reichstagskuppel.

Ein kleines Highlight war das Abendessen im berühmten Fernsehturm; hier saßen die Gäste in einer Höhe von 206 m über der Stadt und konnten Berlin mal aus einer ganz anderen Perspektive erleben.

Besonders hat es mich gefreut, die Gruppe bei einem Mittagessen zu treffen und mit ihr ausführlich über die aktuelle Politik zu diskutieren. Die Gäste interessierten sich besonders für den US-Präsidentschaftswahlkampf und für das geplante Handelsabkommen TTIP. Ich hoffe, dass die Eindrücke aus Berlin allen noch lange im Gedächtnis bleiben.

Foto: ©Presse- und Informationsamt der Bundesregierung