“Lasst uns über Russland reden” – Mit Horst Kläuser auf Schloss Burg

28. September 2018

Lasst uns über Russland reden – So hat die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit der CDU Solingen zu einem offenen Dialog eingeladen. Fast 100 Interessierte sind der Einladung am Wochenende gefolgt und in den Rittersaal auf Schloss Burg gekommen. Dort durfte ich mit dem bekannten WDR-Hörfunkkorrespondenten Horst Kläuser diskutieren. Er war für den Westdeutschen Rundfunk sowohl in den USA als auch in Moskau als Radiokorrespondent über viele Jahre tätig.

In meinem Einführungsstatement stellte ich die ganze Tragik unseres aktuellen Verhältnisses zu Russland dar: Russland hat durch die Besetzung der Krim und die Einmischung in der Ostukraine Völkerrecht verletzt und die europäische Friedensordnung gefährdet. Russland rüstet militärisch auf und veranstaltet Großmanöver. Russland nimmt über soziale Netzwerke manipulativ Einfluss auf Wahlen in der EU und in Nordamerika. Russland unterstützt den syrischen Diktator Assad. Von normalen Beziehungen können wir unter diesen Voraussetzungen nicht reden. Es bleibt jedoch unser dringender Wunsch und Bedürfnis, die Spannungen gemeinsam mit Russland zu überwinden.

Auch die Kultur und besonders die Historie Russlands waren Thema. Die aktuelle Entwicklung Russlands und sein Platz in der Welt sind nur vor dem Hintergrund der Geschichte des Landes darstellbar. Horst Kläuser berichtete aus seinen intensiven Russlandjahren von einer großen Deutschlandfreundlichkeit in Russland, die natürlich jetzt unter den Spannungen leidet. Der Zusammenbruch der Sowjetunion und seine Folgen wirken nach wie vor und scheinen wieder stärker die russische Tagespolitik zu bestimmen. Die Frage, wohin sich nun unabhängige Staaten in Osteuropa orientieren, hat uns dabei ebenso beschäftigt wie die Frage nach der zunehmend gespaltenen russischen Gesellschaft.

In der anschließenden offenen Diskussion haben wir dann auch die Europäische Sanktionspolitik und die Haltung der USA beleuchtet. Vielen Dank an Katharina Walkling-Spieker für die gute Moderation.