Mit Familie Genc Gedenken an Brandanschlag in Solingen 

2. Juni 2016

In diesem Jahr fand die 23. Gedenkveranstaltung für die Opfer des Brandanschlages am 29. Mai 1993 in Solingen statt. Nach einem Besuch bei der Familie Genc, die bei dem Anschlag fünfFamilienmitglieder verloren hatte, fuhren wir zur Unteren Wernerstraße, wo sich vor 23 Jahren die Tragödie ereignete. Unser CDU-Landesvorsitzender Armin Laschet war auch dabei. Im Anschluss daran fand eine Gedenkfeier am Mahnmal vor dem Mildred-Scheel-Berufskolleg statt. Hier betonten die Redner, wie die türkische Generalkonsulin Sule Gürel, Minister Rainer Schmeltzer und Pastor Edgar Daub sowie der Imam der Ditib-Moschee, Abdusselam Özdere die Wichtigkeit, über die Grenzen von Herkunft, Religion und Kultur hinweg Freunde zu werden. „Birakin arkadas Olalim – Lasst uns Freunde sein“. Diese Worte, damals gesprochen von Mevlüde Genc, sind immer noch aktuell und sollten ständig Beachtung finden.

Foto: Der Ort des Geschehens in der Unteren Wernerstraße in Solingen ©juergenhardt.de