Münchner Sicherheitskonferenz

3. März 2017

Die 53. Münchner Sicherheitskonferenz vom 17. bis 19. Februar stand ganz im Zeichen des kürzlich erfolgten Regierungswechsels in den USA. Entsprechend war das Interesse an den Ausführungen der US-Vertreter besonders groß. Dass sowohl Vizepräsident Pence als auch Verteidigungsminister Mattis, Heimatschutzminister Kelly und eine einmalig große US-Kongressdelegation nach München gereist sind, ist eindeutiger Beweis des großen Interesses an fortgesetzt engem transatlantischen Austausch. Ich habe die Konferenz einmal mehr für eine Reihe von Gesprächen am Rande genutzt, wie hier mit dem kanadischen Verteidigungsminister Sajjan, bei denen eine Reihe von außen- und sicherheitspolitischen Themen im Mittelpunkt standen.

Foto: ©The Department of National Defence and the Canadian Armed Forces