Red Hand Day – Aktionstag gegen den Einsatz von Kindersoldaten

14. Februar 2020

Laut UNICEF gibt es weltweit bis zu 250.000 Kindersoldaten. Jedes Jahr findet daher am 12. Februar der „Red Hand Day“ als Aktionstag statt, um ein Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten zu setzen. 12. Februar deshalb, weil an diesem Tag im Jahr 2003 das Zusatzprotokoll der UN-Kinderrechtskonvention in Kraft getreten ist, welches Kinder vor dem Missbrauch als Soldatinnen und Soldaten schützen soll.

Mit den roten Handabdrücken setzen wir ein Zeichen, um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen. Kindheit muss unverletzlich bleiben – Kinder sind keine Soldaten!