Solinger Yannick Mbuyi berichtet über Erlebtes in den USA

2. November 2018

Der Solinger Veranstaltungskaufmann Yannick Mbuyi verbringt derzeit über das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Deutschen Bundestages ein Jahr in den USA. Regelmäßig berichtet er in E-Mails über seinen Alltag. Ich freue mich, dass es Yannick so gut gefällt und er viele Erfahrungen sammelt. Mit seiner Zustimmung teile ich gerne von ihm Erlebtes:

„Sehr geehrter Herr Hardt,

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ich bin nun seit etwa drei Monaten in den USA und ich habe mich hier sehr gut eingelebt. Ich darf mich überaus glücklich schätzen hier in Minneapolis bei einer Familie zu wohnen, die mich hier unglaublich herzlich aufgenommen hat und mich als Teil der Familie ansieht. Sie sieht es als selbstverständlich an mich in familiäre Aktivitäten zu involvieren – sei es ein Besuch im Baseballstadion der Minnesota Twins, ein Ausflug zum Seehaus in einer beliebten Ferienregion in Wisconsin oder ein Dinner bei Freunden, ich bin immer eingeladen daran teilzunehmen. Generell habe ich hier bisher alle Menschen, bei denen ich zu Gast sein durfte, als sehr gastfreundlich kennengelernt.

Die Möglichkeit an ein College zu gehen ist für mich auch eine sehr spannende Erfahrung. Dort bin ich als Kapitän des Soccer-Teams auch außerhalb des akademischen Bereichs sehr engagiert, was mir die Integration in das College-Leben natürlich sehr erleichtert hat.

Ich gehöre zudem zu den Programmteilnehmern des PPP, die sogenannte „Part-Timer“ sind. Das bedeutet, dass ich über das ganze Jahr lang in Teilzeit Kurse am College belege und in einem amerikanischen Unternehmen arbeiten werde. Glücklicherweise konnte ich mich bereits erfolgreich bei den Minnesota Timberwolves bewerben, die ein professionelles Basketball-Team in der NBA sind. Ich freue mich sehr darüber, dass ich so die Möglichkeit bekomme in einem spannenden und dynamischen Umfeld in den USA zu arbeiten und so meine Kenntnisse im Event und Hospitality-Bereich, sowie meine kulturelle Intelligenz weiter zu forcieren. 

Ich hoffe, dass es Ihnen gut geht und freue mich schon darauf bald wieder meine Erfahrungen mit Ihnen teilen zu können, die ich dank Ihrer Nominierung machen darf!

Mit freundlichen Grüßen aus Minnesota,

Yannick Mbuyi“

 

Foto: Yannick Mbuyi mit seiner Gastfamilie ©Yannick Mbuyi