Traditionelles Kottenbutteressen des Lüttringhauser Heimatbundes

17. Januar 2020

Traditionen müssen gepflegt werden. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet jedes Jahr der Lüttringhauser Heimatbund. Mit vielen Veranstaltungen, wie dem ideellen Weihnachtsmarkt oder den Lüttringhauser Heimatspielen stärkt er den Zusammenhalt und das Heimatgefühl der Lüttringhauser. Beim traditionellen Kottenbutteressen am 11. Januar 2020 im Jugendheim der Katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz blickte der Heimatbund auf das vergangene Jahr zurück und stellte das Programm für 2020 vor. Der Einladung der Vorsitzenden Christiane Karthaus waren wieder viele Vertreter aus Politik, Vereinen und Verwaltung gefolgt. Neben Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz waren unter anderem der Lüttringhauser Bezirksbürgermeister Andreas Stuhlmüller und sein Lenneper Amtskollege Markus Kötter sowie die beiden Landtagsabgeordneten Jens Nettekoven und Sven Wolf unter den Gästen des Heimatbundes. Zum Abschluss gab es wieder leckere Kottenbuttern. Wissen Sie übrigens, was diese „ur-bergische“ Kottenbutter ist? Hier die Zutaten für das Brot, welches ursprünglich auf die Schleifer im Bergischen Land zurückgeht und ihnen als Grundnahrungsmittel diente:

2 Scheiben Schwarzbrot
Butter
Mettwurst
1-2 Zwiebeln
je nach Geschmack Senf