Treffen mit Oberbürgermeister Mucke in Berlin

10. Mai 2019

Am Mittwoch war der Wuppertaler Oberbürgermeister Andreas Mucke zu Besuch in Berlin. Gemeinsam mit den Wuppertaler Abgeordneten Helge Lindh und Manfred Todtenhausen haben wir uns zu einem kurzen Gespräch u.a. über das Tanzzentrum Pina Bausch getroffen. Seit dem Tod Pina Bauschs im Jahr 2009 wurde in Wuppertal nach Wegen gesucht, um das künstlerische Erbe der Tänzerin und Choreografin dauerhaft zu bewahren. Aus diesem Prozess ging das Tanzzentrum Pina Bausch hervor. Die Investitionskosten für das Zentrum betragen zum heutigen Stand 58,4 Millionen Euro, hinzu kommen fünf Millionen Euro Einrichtungskosten. Die Hälfte der Kosten wird der Bund tragen. Wir sind uns alle einig, dass wir für die Tanz-Welt und als kulturelles Erbe Wuppertals den Erhalt des Tanzzentrums mit allen Mitteln unterstützen möchten.