Vorweihnachtlicher Truppenbesuch in Litauen

19. Dezember 2018

Am 17. Dezember habe ich unseren Truppen in Rukla (Litauen) einen vorweihnachtlichen Besuch abgestattet. Die Bundeswehr ist seit Februar 2017 mit ca. 550 Soldatinnen und Soldaten vor Ort stationiert. Grundlage für den nicht mandatierten Einsatz ist der Beschluss des NATO-Gipfels in Warschau vom Juli 2016. Die Enhanced Forward Battlegroup in Litauen wurde als Reaktion auf die völkerrechtswidrige Annexion der Krim durch Russland und die fortgesetzte Destabilisierung der Ukraine ins Leben gerufen. Sie ist in den drei baltischen Staaten und auch in Polen präsent.

Neben Deutschland beteiligen sich derzeit  Belgien, Frankreich, Kroatien, Niederlande, Luxemburg, Norwegen und Island in Litauen. Der Schwerpunkt des Bataillons liegt auf der gemeinsamen Ausbildung, welche vor allem in multinationalen Übungen stattfindet.

Ich danke unseren Soldatinnen und Soldaten für den herzlichen Empfang. Sie leisten Großartiges. Sie verdienen unseren Dank, Respekt und Anerkennung.
Ich wünsche ihnen, die Weihnachten nicht im Kreise ihrer Familie verbringen können, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und danke ihnen für ihren Einsatz.

Foto: Mit den Soldatinnen und Soldaten in Rukla