„Wählbar“ in Remscheid

14. September 2017

Zu einer ganz besonderen Podiumsdiskussion ging es für mich am Sonntagabend, 10. September. Die Freizeitagentur 378meter.de aus Remscheid lud ein ins Rack’n’Roll Billardcafé in der Daniel-Schürmann-Straße in Remscheid. Gemeinsam mit den vier Bundestagskandidaten von SPD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke ging es aufs Podium. Das Besondere: Eine Antwort darf nicht länger als 30 Sekunden sein, ansonsten wurden für weitere 30 Sekunden 5€ für den guten Zweck fällig. Dieses Mal ging die „Zeitstrafe“ an die Remscheider Initiative „Praxis ohne Grenzen“. Sicherlich können Sie sich vorstellen, dass bei fünf leidenschaftlichen Kandidaten einiges an Geld für die „Praxis ohne Grenzen“ zusammenkam!

Es war eine spannende und faire Diskussion. Vielen Dank auch an die Mitglieder der Jungen Union Remscheid und CDU Remscheid für die Begleitung und Unterstützung auch an einem Sonntagabend.

Foto:  ©juergenhardt.de