Zu Besuch bei der Kinderstube in der Zietenstraße in Solingen

11. Februar 2015

Der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Solingen/ Remscheid/Wuppertal II, Jürgen Hardt (CDU), besuchte die Kinderstube Zietenstraße in Solingen.

 Jürgen Hardt nahm am Frühstück der „Rucksackgruppe“ teil, die von Müttern mit Migrationshintergrund besucht wird, und besichtigte die gesamte Einrichtung. Mit dabei waren Gerd Brems, Vorsitzender des Vereins für Kinderstuben e.V., die Leiterin der Einrichtung, Frau Morgenstern, sowie die Fachkraft für Sprache und Integration, Frau Beste-Dosseh.

Die „Kinderstube“ in der Zietenstraße in Solingen ist durch ihre Nähe zu den Familien und ihr breites Angebot weit über Kinderbetreuung hinaus ein großer Erfolg für Erziehung und Integration rund um die Zietenstraße. Hier werden nicht nur 63 Kindergartenkinder aus 19 Nationen betreut, sondern es wird ein breites Erziehungs- und Integrationsangebot für Familien bereitgestellt, unter anderem Sprachförderung und sprachliche Bildung, Erziehungs- und Lebensberatung, sowie praktische Erziehungshilfe bis hin zur Therapie. Die Arbeit ist auch deshalb so wirksam, weil sie im Viertel optimal vernetzt ist. So ergänzen sich die Angebote der Kinderstube sehr gut mit der Arbeit des Bürgervereins „Rund um die Zietenstraße“ unter der Leitung von Eva Thomas.

„Ich bin deshalb in die Einrichtung gekommen, weil sie ein gutes praktisches Beispiel für erfolgreiche Integrationsarbeit ist, die wir auf allen Ebenen intensiv fördern sollten. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die verschiedenen Förderprogramme möglichst unbürokratisch miteinander verzahnt werden können und unnötiger Verwaltungsaufwand durch unterschiedliche Förderstrukturen vermieden wird.“

 Bildunterschrift: von links nach rechts: Frau Al Abas, Frau Beste-Dosseh, Herr Brems, Herr Hardt, Frau Thomas, Frau Temirlenk, Frau Morgenstern