Zu Gast im „Haus der kleinen Forscher“

23. Juli 2015

Am Montag, den 20. Juli besuchte ich die Solinger Kindertagesstätte „Hoppetosse“. Diese Kita ist als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Berlin fördert und unterstützt Grundschulen, Kindertagesstätten und Horte in ihrer Arbeit, Kinder schon früh für naturwissenschaftliche Probleme und Experimente zu begeistern. Zusammen mit Herrn Thomas Laqua von „wonderlabz“ durfte ich mit einigen Kindern in der „Wal-Gruppe“ Farbkreisel bauen. Hierbei kamen auszumalende Mandalas, Murmeln, Knetmasse und CD-Rohlinge als Materialien zum Einsatz. In der „Pinguin-Gruppe“ wurde mit Magnetrahmen gebaut und bei den „Delphinen“ ging es wiederum mit einem Lichtrahmen um Farben. „wonderlabz“ hat 2007 in Nordrhein-Westfalen das erste Netzwerk gegründet um die pädagogischen Fachkräfte zu unterstützen, damit diese den frühkindlichen Forschergeist qualifiziert begleiten. Für die Leiterin der „Hoppetosse“, Frau Heike Diekel steht im Herbst die „Rezertifizierung“ der Kita an. In der viergruppigen Einrichtung sind bis jetzt 6 Mitarbeiterinnen in Workshops geschult worden. Die Frühbildungsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist ein voller Erfolg. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.