Zur Mittelvergabe im Bundesprogramm Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur

3. Juli 2019

Es ist ein starkes Signal an die Kommunen, dass der Bund sich finanziell für die Sanierung von Sportstätten in den Kommunen einsetzt. Das Bundesprogramm hat in den Kommunen breite Resonanz gefunden, weshalb massiv mehr Anträge gestellt wurden, als im Rahmen des Budgets realisierbar waren. Das Programm war zuletzt noch 7-fach überzeichnet.

Die beiden Anträge aus Solingen für die Sportstätte Höher Heide und Remscheid für das Freibad Eschbachtal habe ich nachdrücklich unterstützt. Ich bin trotz der Enttäuschung über die Ablehnung der Förderung für Eschbachtal froh, dass von den 186 bewilligten Maßnahmen wenigstens eine in meinem Wahlkreis realisiert werden kann. Angesichts von 1300 Interessensbekundungen und 299 Wahlkreisen im Bundesgebiet sind viele Wahlkreise leer ausgegangen.

Die Nachfrage nach Förderung aus diesem Programm zeigt, dass der Bund ebenso wie beim Denkmalschutz die finanzielle Unterstützung fortsetzen sollte. Aus dem Denkmalschutzsonderprogramm des Bundes ist Remscheid u.A. mit Haus Cleff und der Lutherkirche in den letzten Jahren überproportional bedacht worden.